Gleise:

Definition:
Das Gleis ist die in einer Bettung verlegte Fahrbahn spurgebundener Fahrzeuge, bestehend aus Schienen, Schienenunterstützungen (in der Regel Schwellen) und Schienenbefestigungsmitteln.

Gleise

Der Begriff Gleis – oder Gleise, wie unsere Großeltern sagten – wird oft als Sammelbegriff gebraucht (Das Betreten der Gleise ist verboten!). Dabei ist das eigentliche Gleis jedoch nur ein Teil des Oberbaus und umfasst die Kombination der Bauteile Schwelle, Schiene und Schienenbefestigungsmittel in ihrer Gesamtheit, d.h. im miteinander verspannten Zustand. Gleisgestänge oder Gleisrahmen sind weitere Termini für den gleichen Begriff. Allgemein üblich geworden ist das Wort Gleisjoch, mit dem einen Gleisrahmen von der Länge einer Schiene bezeichnet.

Quelle: Beschreibungen mit Genehmigung auszugsweise aus „Weichen & Kreuzungen auf Modellbahnanlagen“ vom Transpressverlag, Autor Georg Kerber und Foto-Autor Andreas Stirl

Quelle: Bilder von Thorsten Schaeffer

 
© 2003-2015 Gleisbau-Welt.de | Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung!
Sie finden uns auch hier: facebook.com/Gleisbau, Gleisbau-Blog.de oder jetzt auch auf Google+ gplus.to/gleisbau
Webdesign: das-Seitenreich.de