Mobiles Abbrennstumpfschweißen:

Die Abbrennstumpfschweißtechnik ist zweifelsfrei die heute modernste und hochwertigste Form der Schienenschweißtechnik. Sie wird in nahezu allen weltweiten stationären Schienenschweißwerken zur Herstellung von Langschienen genutzt. Dabei ist vor allem der Verzicht auf die Zugabe von Fremdstoffen beim Schweißvorgang der Garant für höchste Qualität.

Schweissmaschine

Der Schweißvorgang erfolgt in drei Phasen. Nachdem Einspannen und Ausrichten der Schienen in der Maschine beginnt die erste Phase, das Vorwärmen. Hierbei werden die Schienenenden mehrmals zusammengeführt und wieder getrennt. Durch dieses Kurzschlussverfahren erwärmen sich die Schienenenden und sind somit für die nächste Phase vorbereitet. Jetzt beginnt die Phase des konstanten Vorschubes, hierbei werden die Schienen mit konstantem Druck auf einander zugeführt.

Mit dem erhöhten Abbrand wir die letzte Phase eingeleitet. Diese wird als die Progressive Phase bezeichnet. Bei dem abschließenden Stauchschlag werden die Schienenenden mit 600 kN aufeinander gepresst. Unmittelbar danach wird die Schweißwulst abgeschert. Ist die Schweißung abgekühlt erfolgt die Feinbearbeitung der Schweißung.

Zur Sicherung der Schweißqualität gibt es je nach Schienenprofil verschiedene Schweißprogramme.

Schweissung

Um auch für die im Gleis herzustellenden Schweißstöße ein an die stationäre Technik angenähertes Qualitätsniveau zu erreichen, ist die mobile Abbrennstumpfschweißtechnik die wirtschaftlich beste Alternative. Die beim MW 02 angewendete 2-Wege-Technologie bietet dabei höchste Flexibilität für die Herstellung des lückenlosen Gleises. Der Schweiß-LKW wird über die Straße bis zur jeweiligen Baustelle gefahren und dort beispielsweise an einem Bahnübergang eingegleist. Von dort geht es dann mit dem Schienenfahrwerk auf dem Gleis in die Baustelle.

Mobiler Welder:

Leistungsdaten:

  • Geschwindigkeit Straße: 80 km/h
  • Geschwindigkeit Gleis: 50 km/h
  • Stauchkraft: 600 kN
  • Schweißungen pro Schicht: 35-40
Mobiler Welder

Die Vorteile dieser Technologie gegenüber der Aluminothermischen Schweißung liegen klar auf der Hand. Neben einer sehr viel höheren Qualität erfolgt bei der mobilen Abbrennstumpfschweißung eine permanente Schweißprozessüberwachung zur Sicherung der Qualität. Hinzu kommt die hohe Schweißleitung pro Schicht und die Flexibilität der Zwei-Wege-Technologie.

Quelle: Beschreibungen und Bilder mit Genehmigung von der Fa. Stahlberg Roensch GmbH & Co. KG

 
© 2003-2015 Gleisbau-Welt.de | Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung!
Sie finden uns auch hier: facebook.com/Gleisbau, Gleisbau-Blog.de oder jetzt auch auf Google+ gplus.to/gleisbau
Webdesign: das-Seitenreich.de