Verhalten im Gleisbereich:

15 wichtige Tips zum richtigen Verhalten im Gleisbereich:

  • Tragen Sie stets Warnkleidung.
  • Halten Sie sich nur aus dienstlichen Gründen im Gleisbereich auf.
  • Gehen Sie nicht im Gleis. Benutzen Sie Rand oder Zwischenwege. Seien Sie immer wachsam.
  • Befolgen Sie sofort die Rottenwarnsignale. Nehmen Sie sofort einen sicheren Standplatz außerhalb des Gefahrenbereiches ein.
  • Als „Alleinarbeiter“ im Gleisbereich müssen Sie selbst für Ihre Sicherheit sorgen. Arbeiten Sie in Blickrichtung auf zu erwartende Fahrten, halten Sie trotzdem häufig Umschau.
  • Nehmen Sie rechtzeitig vor der Vorbeifahrt von Fahrten einen sicheren Standplatz außerhalb des Gefahrenbereiches ein.
  • Denken Sie immer daran: Auch von vorbeifahrenden Zügen und Rangierabteilungen draht Gefahr, z.B. durch verschobene Ladung. Beobachten Sie daher die Fahrt.
  • Benutzen Sie innerhalb der Bahnhöfe Ihr Fahrrad, Mofa oder Moped nur dann, wenn es örtlich zugelassen ist (steht im Bahnhofsbuch). Andere kraftbetriebene Zweiräder nur auf Wegen benutzen, auf denen Kraftfahrzeuge verkehren dürfen.
  • Überqueren Sie Gleise nur an den dafür vorgesehenen Stellen, soweit nicht Ihr Dienst ein Überqueren an anderer Stelle erfordert.
  • Blicken Sie vor dem Überqueren der Gleise nach beiden Seiten. Gehen Sie erst dann los, wenn sich kein Fahrzeug nähert. Achten Sie auch auf Hindernisse, z.B. Drahtleitungen.
  • Meiden Sie unbedingt Pufferlücken.
  • Halten Sie beim Überqueren der Gleise von stillstehenden Fahrzeugen einen Abstand von mindestens 2 m. Achten Sie dabei auf Fahrten im Nachbargleis.
  • Kriechen Sie nicht unter Fahrzeugen durch und klettern Sie nicht über Puffer und Kupplungen.
  • Seien Sie als Fahrer von Flurförderzeugen beim Befahren von innerbetrieblichen Übergängen besonders vorsichtig.
  • Erkennen Sie eine Gefahr für einen Kollegen, so warne Sie ihn, ohne das Sie sich selbst in Gefahr begeben.

Quelle: Beschreibungen von Thorsten Schaeffer und den Berufsgenossenschaften

 
© 2003-2015 Gleisbau-Welt.de | Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung!
Sie finden uns auch hier: facebook.com/Gleisbau, Gleisbau-Blog.de oder jetzt auch auf Google+ gplus.to/gleisbau
Webdesign: das-Seitenreich.de